Grüße zum Jahreswechsel 2019 -2020

Mit Freude und Dankbarkeit schaue ich auf das Jahr 2019 zurück. Im dritten Jahr meines Blogs „Urban-Woodworking“ ist die Arbeit am Blog mehr und mehr fester Teil meines Arbeitslebens geworden. So sind sowohl die Anzahl der Artikel als auch die Zahl der Seitenbesucher erfreulich gewachsen. Die vielfältige Verlinkung der Artikel untereinander soll Ihnen als Leser helfen, sich systematisch quer durch den Blog neues Wissen zu erarbeiten.

Holzbearbeitung sollte auch im zwanzigsten Stock möglich sein.

Holzbearbeitung auch im zwanzigsten Stock

Die Idee für die Ausrichtung dieses Blogs wurde in mir angestoßen durch den Mangel an Arbeitsraum in der städtischen Wohnumgebung. Der Platzmangel in den Städten hat sich in den vergangenen Jahren weiter verschärft. Ist Holzbearbeitung unter diesen Bedingungen trotzdem möglich? Auch ohne eigene Werkstatt oder großen Kellerraum? Meine Vision ist, dass auch die Menschen einem Holzhobby nachgehen können, die in einer städtischen Wohnung leben. Ganz gleich, ob sich die Wohnung im zweiten oder im zwanzigsten Stock befindet. Im Rahmen dieses Blogs suche ich nach angepassten Lösungen.

Meine japanischen Stemmeisen warten auf ihren nächsten Einsatz.

Im Jahr 2019 habe ich viel über japanisches Handwerkzeug geschrieben, auch deshalb, weil es sich so gut auf kleinem Raum einsetzen lässt und wenig Lärm macht. Als weiteres Schwerpunktthema wählte ich die Oberflächenbehandlung und betonte besonders das Ölen von Massivholzoberflächen und das richtige Schleifen. Auch diese Arbeiten lassen sich auf kleinem Raum gut machen.

Der richtige Schliff bei der Holzbearbeitung ist ein weites Themenfeld. Hier ist im Blog im Jahr 2019 eine erste Grundlage entstanden.

Am Ende vom Jahr zog es mich mal nach draußen. Ich hatte Glück mit dem Wetter und konnte zwei Tage in einer Garageneinfahrt im Freien arbeiten. Temperaturen von 8°-12° Grad habe ich nicht als unangenehm empfunden. Warum also nicht mal die Werkstatt nach draußen verlegen?

Im Ausblick auf 2020 erwartet mich unter anderem die Holzhandwerk Messe in Nürnberg. Ein Branchentreff professioneller Holzhandwerker, welcher auch für Heimwerker viel zu bieten hat. Für mich als Zirndorfer ist das eher ein Heimspiel. Dieses Event ist aber auch eine längere Anfahrt wert.

Ich wünsche Ihnen ein kreatives Jahr 2020 mit vielen tollen Holz-Projekten!

Ihr Bernd Kremer

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.