Oberfräse für Anfänger

Einsatzgebiete der Oberfräse

Bohrmaschinen kennen die meisten von Kindesbeinen an. Stichsägen oder Handkreissägen hat man zumindest schon mal gesehen. Aber eine Oberfräse ist für viele erst einmal unbekanntes Terrain.

Für Heimwerker sind Oberfräsen besonders im Möbelbau eine große Hilfe.

Hier einige Anwendungsbeispiele:

 

Mit einem Nutfräser fräst man langgezogene U-förmige Aussparungen ins Holz, welche man als Nut bezeichnet. Der hier abgebildete Spiralnutfräser hat einen Durchmesser von 10 Millimetern und transportiert die Späne besser ab als Nutfräser mit geraden Schneiden. Man setzt ihn beispielsweise zur Herstellung von Führungsnuten bei Schubkästen ein.
Scheibennutfräser eignen sich für tiefe schmale Nuten. Solche Nuten dienen zum Beispiel der Aufnahme von Schrankrückwänden oder von Füllungen in Türrahmen.
Mit dem Spiralnutfräser lässt sich auch ein Falz in eine Kante fräsen. Ein Falz ist eine L – förmige Aussparung in einer Brettkante oder einer Holzleiste. Fälze dienen beispielsweise zur Aufnahme von Schrankrückwänden, Türfüllungen oder Bildern in Bilderrahmen.
Man bricht die Kanten eines Werkstücks mit einem Rundungsfräser mit 3 bis 4 Millimeter Radius. Diese Arbeit hat man früher aufwändig mit einem Schleifklotz erledigt. Mit der Oberfräse ist man deutlich schneller, und zudem gelingt die Rundung wesentlich gleichmäßiger.
Der Rundungsfräser mit dem Radius 9,5 mm dient sowohl zum abrunden von Kanten als auch zum anfräsen eines Profils (Siehe nächstes Bild).
Rundungen mit dem Radius von 9,5 mm anfräsen (Fräsung links). Taucht man etwas tiefer ins Material ein entsteht eine dekorative Kante (Fräsung rechts).

Diese einfachen Nutzungsbeispiele sind für Anfänger geeignet. Darüber hinaus bietet die Oberfräse jedoch ein wesentlich größeres Einsatzgebiet. Dieses reicht von Möbeleckverbindungen, Kopierfräsen, Bogenfräsen bis hin zum stationären Einsatz in einem Frästisch. Die Oberfräse erweitert die Möglichkeiten bei der Holzbearbeitung Zuhause sehr.

Welche Ausstattung muss der Arbeitsplatz haben, um eine Oberfräse sinnvoll einsetzen zu können?

Für einige Fräsarbeiten genügen zwei Schraubzwingen und ein stabiler Tisch. Schon kann man loslegen. Sehr zu empfehlen ist es, einen guten Staubsauger einzusetzen, um die Späne und den Staub abzusaugen. Dies gilt besonders für das Arbeiten in der eigenen Wohnung. Hilfreich ist ein Arbeitstisch mit verschiedenen Spannmöglichkeiten. Der hier abgebildete Multifunktionstisch von Festool bietet zusätzlich die Möglichkeit, die Oberfräse auf der Führungsschiene zu führen. Der Tisch lässt sich zusammenklappen und ist an unterschiedlichen Arbeitsorten schnell wieder aufgebaut. Fallen beispielsweise Fräsungen an, bei denen viel Staub entsteht, baut man den Multifunktionstisch im Freien auf.

Mein Tipp ist, bauen Sie Ihre Ausrüstung langsam auf. Beginnen Sie mit kleinen Projekten und wenigen Fräsern. Auf der Basis Ihrer Erfahrungen erweitern Sie dann Ihre Ausrüstung Schritt für Schritt.

Die Oberfräse wird auf dem Multifunktionstisch auf einer Führungsschiene geführt.
Der Führungsschienenadapter gleitet auf der Führungsschiene und…
…ist durch zwei Stangen mit der Oberfräse verbunden.
Der Multifunktionstisch bietet die Möglichkeit die Oberfräse exakt zu führen…
…und das Werkstück fest zu spannen

Welche Oberfräse passt zu mir?

Viele Hersteller bieten Oberfräsen von unterschiedlicher Größe an. Eine Einteilung nach Gewicht ist hier sinnvoll:

1,5 kg – 3 kg

Diese leichten Fräsen sind gut für den Einstieg, also auch für Anfänger geeignet. Sie lassen sich leicht führen und bieten viele Möglichkeiten. Fallen filigrane Arbeiten an, sind sie den schwereren Maschinen deutlich überlegen. Bei einem höheren Materialabtrag wie einem Türfalz sollte man nicht alles auf ein Mal wegfräsen sondern mehrere Fräsgänge machen. Mit Oberfräsen dieser Gewichtsklasse hat man die meisten Möglichkeiten.

Die OF 1010 von Festool hat ein Gewicht von 2,7 kg und eine Leistungsaufnahme von 1010 Watt.

3 kg – 5 kg

Oberfräsen in der mittleren Gewichtsklasse sind eine Kompromisslösung. Sie lassen sich meist noch ganz gut mit der Hand führen, haben aber schon viele Vorteile der schwereren Modelle. Man kann beispielsweise Fräser mit 12,7 mm Schaft-Durchmesser einsetzen. Zudem haben sie stärkere Motoren. Dies ist hilfreich bei einem höheren Materialabtrag und beim stationären Einsatz.

Die OF 1400 von Festool hat ein Gewicht von 4,5 kg und eine Leistungsaufnahme von 1400 Watt.

5 kg – 8 kg

Die ganz großen Oberfräsen haben ihre Stärken dort, wo viel Material in einem Arbeitsgang weggefräst werden soll. Für filigrane Fräsarbeiten sind sie eher ungeeignet. Eingebaut in einen Frästisch sind sie sehr leistungsfähig.

Die Festool 2200 EB hat ein Gewicht von 7,8 kg und eine Leistungsaufnahme von 2200 Watt. Damit zählt sie zu den Schwergewichten und Kraftpaketen unter den Oberfräsen.

Oberfräsenkurse bieten Orientierung

In meinen Kursen lernt man den Umgang mit der Oberfräse ganz praktisch. Man baut ein oder mehrere Werkstücke und wendet dabei die Oberfräse selbst an. So bekommt man ein Gefühl für die Maschine und lernt ihre Einsatzmöglichkeiten kennen. Im Kursprogramm der Kurswerkstatt Nürnberg werden zwei Oberfräsenkurse angeboten:

„Richtige Anwendung der Oberfräse“ und
„Holzverbindungen mit der Oberfräse“.

Weitere Informationen unter www.kurswerkstatt-nuernberg.de

In der KursWerkstatt Nürnberg finden regelmäßig Oberfräsenkurse statt.
Als Kursteilnehmer der Oberfräsenkurse in Nürnberg hat man die Möglichkeit die Oberfäse selbst einzusetzen.

Urban Woodworking Einkaufstipps

  • Kaufen Sie nur Maschinen in Profiqualität
  • Achten Sie auf das Zubehörangebot.
  • Informieren Sie sich vor dem Kauf in Fachzeitschriften, Fachbüchern, Holzbearbeitungskursen und im Internet.
  • Für die meisten Einsteiger ist eine leichte Oberfräse in der Klasse 1,5 kg bis 3 kg empfehlenswert.
  • Wenn Sie einen Schreiner im Bekanntenkreis haben, fragen Sie ihn welche Oberfräse er benutzt.

In wohlüberlegten Schritten wird Ihnen der Einstieg in die Welt der Oberfräse gelingen und Sie werden Stück für Stück Ihre Arbeitsmöglichkeiten erweitern. Nicht umsonst eilt der Oberfräse der Ruf voraus, die Maschine der 1000 Möglichkeiten zu sein.

Weiterer Artikel zum Thema Oberfräse:

Weitere Beiträge:

Weiterführende Fachliteratur:

Wenn Sie in die Welt der Oberfräse vertieft einsteigen möchten, empfehle ich das „Handbuch Oberfräse“ von Guido Henn. Es handelt sich um ein umfassendes und gut recherchiertes Fachbuch.

Wenn Sie das Buch kaufen wollen, können Sie über untenstehenden Link die Amazon Produktseite aufrufen und darüber den Kauf tätigen. Damit unterstützen Sie unseren Blog .

Bücher-Seite

Wenn Sie sich für Holz-Fachbücher interessieren, schauen Sie auch mal auf unsere Bücher-Seite.

Ein Gedanke zu „Oberfräse für Anfänger“

  1. Meinen Dank für die Infos zu der Oberfräse! Die Baugeräte sind mir nicht so gut bekannt. Eine Oberfräse, wie ich sehe, könnte ein tolles Geschenk für den Sohn sein. Der bastelt ja gern, außerdem ist bei den Vermessungsarbeiten im Moment. Die kommt ihm bestimmt zu Gebrauch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.